Trauerreden / Abschiedsfeiern

„Da ist ein Land der Lebenden und ein Land der Toten.

 Und die Brücke zwischen ihnen ist die Liebe,

 das einzige Bleibende, der einzige Sinn.“                      Thornton Wilder

 

Gutes Abschied-Nehmen ist ein wichtiger Baustein auf dem Weg der Trauer.

Die Zeit zwischen Tod und Bestattung kehrt nie zurück, hier kommt es besonders auf sensible, achtsame Begleitung und die Gestaltung einer passenden Trauerfeier an.

Es ist eben nicht egal, wie jemand „unter die Erde kommt“!

Die Trauerfeier würdigt den Verstorbenen und sein Leben, auf eine wertschätzende und ehrliche  Art.

Sie ist ein wichtiges Ritual und soll den Hinterbliebenen auch Trost geben; die Bestattung ist eine Wegmarke, nach der es anders weitergeht.

 

Ich biete persönlich gestaltete  Abschiedsfeiern / Bestattungszeremonien an, mit von Ihnen ausgewählten Elementen wie Texten, Musik, Bildern etc., dabei nehme ich mir gern Zeit für ein ausführliches  Vorgespräch oder auch für umfassendere Begleitung durch diese schweren Tage.

Wenn Sie mögen, gestalte ich auch sehr gern mit Ihnen den Sarg / die Urne auf ganz individuelle  Art, so wie es zu dem geliebten verstorbenen Menschen und Ihnen als Angehörigen passt.

Hier einige Anregungen, am besten suchen Sie sich bei Ihrem Bestatter einen geeigneten Sarg / die Urne aus und wir besprechen in Ruhe, wie ich Sie bei der Umsetzung unterstützen kann.

 

Wir sind nicht menschliche Wesen mit spirituellen Erfahrungen,

sondern spirituelle Wesen mit menschlichen Erfahrungen.

 

Ich werde oft gefragt: Warum machen Sie diese Arbeit und wie halten Sie den Schmerz aus, dem Sie begegnen?

Es gibt ein Zitat, das meine tiefe Überzeugung ausdrückt; das ist der Grund, auf dem ich persönlich  

stehe und das hilft mir, wenn ich selbst berührt und betroffen bin, denn auch das kommt immer  wieder vor. Es ist ein Spruch von Teilhard de Chardin: